Mittwoch, 31. Mai 2017

Muttis Shirt mit Palme

Vor langer langer Weile, also vor ca. einem Jahr *g* gab es mal das Freebook Muttis Kleid/Shirt bei Made for Motti. Ich habe es mir damals runtergeladen, ausgedruckt, geklebt, ausgeschnitten und, warum auch immer, einfach beiseite gepackt, ohne etwas damit zu nähen.

Als ich vor kurzem angefangen habe meine chaotische Schnittmustersammlung ein wenig zu sortieren, fiel es mir dann wieder in die Hände. Weil ich eh gerade in einem Lauf bin, was die Sommermode angeht, habe ich (weil man schließlich auch später noch Schnittmuster sortieren kann) schnell einen gestreiften Jersey genommen und fröhlich drauflosgerollschneidert - ja, das Wort gibts nicht, aber jeder weiß, was gemeint ist. :-P


Nachdem ich mit dem Vorderteil fertig war, habe ich versucht das Rückteil auszuschneiden und in meinem Kopf hörte ich nur noch diesen Ton, den jeder bestimmt auf seine eigene Art und Weise hört: 

Der Sound eines Epic Fail! 

Bei mir ist es meist das Geräusch, das Tor 3 gemacht hat, als der Zonk dahinter saß, statt dem Traumauto. (Für alle, die eine Kindheit weit nach meiner geführt haben, hier ein Link zum besseren Verständnis *hihihi*).


Kennen jetzt alle den Zonk? Ok, dann gehts weiter...

Also mein Fail bestand darin, dass der Stoff nicht die Standardbreite von 1,40m oder mehr hatte, sondern nur 1,20m und das Schnittmuster nicht zweimal im Bruch darauf passte. Zuerst habe ich mega geflucht und war schon sauer, weil ich keinen passenden Uni Stoff für das Rückteil hatte, bis mir eine Idee kam:


Sieht das nicht cool aus? Nachdem ich mein zusammen gepuzzeltes Shirt anprobiert habe, war ich mega begeistert von dem individuellen Look. Statt eines Mainstream Ringelshirts, hatte ich plötzlich ein raffiniertes Geheimnis auf meinem Rücken. Vorne 0-8-15 und hinten BÄÄÄÄÄÄM! (Übertreibungen liegen definitiv in meiner Natur) ;-p


Für den letzten Schliff habe ich meinen Beutel mit den Patches durchwühlt und musste mich mit Hilfe von Ene-Mene-Muh zwischen einem Kaktus und einer Palme entscheiden, weil beide hervorragend zum Shirt gepasst haben. "Raus bist du" war der Kaktus, also ziert die Palme jetzt mein neues Shirt.  


Weil mir das Shirt wirklich gut gefällt, war ich sogar ganz besonders fleißig und habe das Jersey-Bündchen am Hals nicht nur fein säuberlich abgesteppt, sondern auch gebügelt! - Ja, ich, freiwillig! (Meine Mutter, die ein totaler Bügel-Fan ist, beißt in Pro-Bügeln-Diskussionen regelmäßig auf Granit bei mir. Bei mir kommt sonst nur knitterige Baumwolle unters Eisen, oder mal ein Plott). Ich muss auf jeden Fall zugeben, dass das umgebügelte Bündchen wirklich ordentlich aussieht, aber ob das Bügeln beim Nähen jetzt zu meinen Standard Arbeitsschritten dazukommt, wage ich trotzdem zu bezweifeln *hihihi*

Jetzt wollte ich euch gerade das Freebook verlinken und sehe auf der Seite, dass es jetzt garnicht mehr kostenlos ist. Dominique von Made for Motti hatte wohl so viel Ärger mit ihren Freebooks, dass sie jetzt eine "Pay What you Want" Funktion auf ihrer Seite hat. Ihr könnt das Shirt also für 2, 4 oder 6 Euro kaufen, so wie die meisten ihrer Kinderschnitte. 

Nun hadere ich mit mir selbst wegen den Linkpartys, an denen ich teilnehmen möchte, aber irgendwie scheidet die kostenlose Schnittmuster Linkparty ja aus, obwohl ich es nach einem Freebook genäht habe :-/ 

Bleibt ja noch der Me Made Mittwoch und meine Facebook Seite. Weiß noch jemand von coolen Linkpartys am Mittwoch? 

Ciao Ciao Miau ...

Hanne




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über jeden kleinen oder großen Kommentar...