Donnerstag, 28. Juli 2016

RAGLAN.shirt4us Nr. 2

*Werbung enthalten*

Heute zeige ich euch ein weiteres Beispiel aus dem Probenähen für RAGLAN.shirt4us von Leni pepunkt. Genäht habe ich die hüftlange Version mit 3/4 Arm. Statt zu säumen oder Bündchen dran zu machen, was irgendwie garnicht zum Stoff gepasst hätte, habe ich die offenen Kanten einfach nur mit der Ovi versäubert.


Ich habe mir den Strickstoff mit Bling Bling Glitzerstreifen letztes Jahr auf dem Stoffmarkt gekauft, weil er mir so super gut gefallen hat, aber bis vor Kurzem hatte ich immer einen Vorwand ihn nicht anzuschneiden. Allein die Vorstellung den mega dehnbaren hauchzarten Stoff mit der normalen Nähmschine zu nähen (ohne den Nähfußdruck regeln zu können.) hat mir noch mehr Falten auf die Stirn gezaubert. Schon nach dem Versäubern der Ränder hätte ich den schönen Stoff wohl in die Ecke gepfeffert, um ihn nie wieder anzufassen. Ich will garnicht zählen, wie viele unvollendete Projekte in meiner "Restekiste" liegen, wo sie bis zum Sankt Nimmerleinstag darauf warten, nochmal aufgetrennt zu werden, weil das Stichbild bei dehnbaren Stoffen nicht sauber war, die Nähte total wellig waren, oder mir zum hundertsten der Faden an der Maschine (zusammen mit meinem Geduldsfaden) gerissen ist :-P


Lieblingsmann-sei-Dank, bin ich seit meinem letzten Geburtstag aber endlich in der Lage, mich ohne Wutausbrüche an solche Stoffe zu trauen. Ich hätte nie und nimmer gedacht, dass eine Overlock das Nähen so unglaublich viel besser macht. Alles geht so schnell, Nähte sind im Normalfall wellenfrei und es sieht alles so sauber und ordentlich aus. Ich könnte stundenlang weiterschwärmen z.B. über den Rollsaum, oder die gewonnene Zeit ..., aber ich will ja keinen langweilen *g*


Früher habe ich schon davon gelesen, wie andere ihre Ovis abgefeiert haben, aber ich hab immer gedacht "Jaja, übertreibt mal nicht!", aber ich würde meine Ovi nie und nimmer wieder hergeben und kann allen Näherinnen, die noch nicht bekehrt sind sagen:

"Es ist wahr, es ist wirklich wahr, was alle sagen! Als wäre das Nähen neu erfunden worden! 
Kauft euch eine, lasst euch eine schenken, egal, 
IHR BRAUCHT SIE!!! 
*hihihi*

Ich werde mal wieder eine von den letzten sein, aber ich habs eh nicht so mit der Pünktlichkeit und gehe trotzdem zum RUMS ;-)

Ciao Ciao Miau ...

Hanne



P.S.
Bei dem Shooting zu meinem Sommerpullover ist auch mein neues Profilbild entstanden. Das alte war noch aus 2012 *hust-hust*




P.P.S.
Falls einer mal ein "F" im Text vermisst: Der Minimops hat mir die F-Taste am Laptop irreparabel rausgerissen und ich hab jetzt nur noch einen klitzekleinen Gumminöppel, den ich statt der Taste beim Tippen treffen muss ...

Donnerstag, 21. Juli 2016

"Spitzen"-klasse Shirt und das leidige Wetter

*enthält Werbung*

Der Mensch ist ein undankbares Tier. Nie kann man es ihm recht machen, vor allem, wenn es ums Wetter geht. Immer wird gejammert. Zu kalt, zu heiß, zu trocken zu nass ...


Mittwoch, 20. Juli 2016

Teaseralarm: RAGLAN.shirt4us

*klitzekleines Häppchen Werbung*

Schönen sonnigen Tag wünsche ich euch!!!

Heute nur mal ganz kurz und knapp, bevor ich die Kids aus dem Kindergarten abhole und wir danach im Garten in der Sonne zerfließen:

Ich durfte probenähen für leni pepunkt und möchte euch schonmal einen kleinen Teaser zeigen ;-)


Falls ihr nicht schon im Pool sitzt (oder vielleicht nur die Füße im Planschbecken der Kinder tunkt, so wie ich gleich), könnt ihr auf der "Gesichtsbuch" Seite von leni pepunkt vorbeischauen, denn da gibts den Schnitt heute zu gewinnen ;-)

Ciao Ciao Miau ...

Hanne

Donnerstag, 14. Juli 2016

Ebby die 1.

Bei Makerist gab es vor Kurzem eine 2 € Aktion und da konnte ich nicht widerstehen und hab mir ein paar Schnittchen gegönnt. Unter anderem war da die Ebby von Schnittgeflüster, die ich bereits als Kinderversion habe. Ich liebe ja Schnitte, die mit wenigen Einzelteilen auskommen und da ist die Ebby, mit Vor-, Rückteil, und Bündchen, genau richtig für mich. Schnell zuschneiden, schnell nähen, schnell anziehen und glücklich sein :-)

Genäht habe ich ursprünglich die VoKuHiLa Version, weil sie mir auf den Beispielbildern so gut gefiel. Das musste ich aber nach einem Blick in den Spiegel schnell ändern, denn mit meinem flachen Poppes sah es (gelinde gesagt) so gaaaaaaaaarnicht gut aus. In der Zipfelvariante gefällt sie mir aber total gut:

Dienstag, 12. Juli 2016

Schnittmuster-Trick

Schon öfter habe ich mich über den unnötigen Papier- und Tonerverbrauch bei einigen Schnittmustern geärgert (besonders wenn der Drucker nur noch die Farbe "hellgrau" kennt und das Papier zur Neige geht). Wegen einer einzigen Linie muss man alles doppelt drucken, kleben und schneiden. Gerade bei einfach gehaltenen Schnitten, wo Vor- und Rückteil sich nur in der Höhe des Halsausschnittes unterscheiden, gibt es einen simplen Trick, um die investierte Zeit zu verkürzen, den Geldbeutel zu entlasten und die Umwelt zu schonen.

Vielleicht ist das für viele ein alter Hut, aber dem ein oder anderen mag dieser kleine Tipp vielleicht neu und nützlich sein. Hier folgt nun mein kleines Mini-Tutorial, anhand des kostenlosen Schnittmusters "Quickly" von nEmadA -> die liebe Bea hat mir erlaubt den Schnitt hier zu verwenden :-)

Damit man das Kleidchen nähen kann, muss man die vier Seiten des Schnittes normalerweise zweimal ausdrucken und kleben. Für das Vorderteil wird am Ausschnitt dann die durchgezogene Linie entlang geschnitten und für das Rückteil die gestrichelte. Das tue ich aber nicht...